Die Lust und Leidenschaft für die Bauträgerei habe er 2008 für sich entdeckt, berichtet der geschäftsführende Gesellschafter Olaf Mosel. ‚Seitdem sei die Firma kontinuierlich gewachsen, habe 35 Mitarbeiter – Architekten und Ingenieure -, 555 Wohneinheiten hervorgebracht und ein Investitionsvolumen von 200 Millionen Euro. Es werde ausgebildet. Der Großteil der Bauaufträge werde an Nordbremer Firmen vergeben. Die Interessenten für den geschaffenen Wohnraum kämen ausBremen-Nord, aber zu 50 % auch aus der Stadt und dem niedersächsischen Umland. Dem Auftrag, das Tauwerkquartier als erste Bremer Klimaschutzsiedlung zu entwickeln, habe man „neugierig und angstbefreit“ zugesagt.
Inzwischen sei die vierte in Planung.
„Was Bremen-Nord betrifft, sind wir Überzeugungstäter“ so Geschäftsführer Philipp Romeiser. Das Unternehmen nehme sich der städtebaulichen Missstände an, erklärte Olaf Mosel.
Im Portfolio seien unter anderem das Gelände der ehemaligen Kleinen Wolke, der Schlachthof Aumund, das dortige Angelzentrum oder die Norddeutschen Steingut –
Grundstücke, die einer neuen Nutzung geharrt hätten. Zudem baue das Unternehmen inzwischen die achte Kita und Altenheime, auch außerhalb der Region.
Wie sich M Projekt dauerhaft entwickele, hänge von vielen Einflussfaktoren im Segment ab, so Olaf Mosel. Für die kommenden fünf bis zehn Jahre seien viele weitere Projekte in der Pipeline. „Wir haben ein Super-Team und können was wir machen!“, unterstrich er.
Bodenhaftung entstünde durch die Herkunft – „alles Bremen-Norder“ und dass sie sich schon lange kennen würden, berichtete Geschäftsführer Dr. Frank Beinhold.
Die M Projekt GmbH & Co. KG habe Projekte angepackt, die für die Stadtentwicklung wichtig seien. Das erfordere Mut, erklärte Bernhard Wies, Pressesprecher des WIR. Besonderer Mut sei es, in einem Umfeld zu agieren, das wirtschaftlich schwierig ist oder wo Widersprüche provoziert würden. Mit dem Unternehmenspreis will der WIR zeigen, was in Bremen-Nord geleistet wird, so Christoph Jendrek, der seit 2010 für die Verleihung der Auszeichnung zuständig ist. Der WIR-Ausschuss habe M-Projekt einstimmig gewählt. Kriterien für die Auswahl seien der Blick auf den wirtschaftlichen Erfolg, die Unternehmensgeschichte, Ausbildung und eine erfolgreiche Zukunft, erläuterte Bernhard Wies.
Weitere Informationen gibt es unter https://m-projekt.de und www.wir-bremennord.de

Quelle: DAS BLV

 

Veranstaltungen

Unternehmernetzwerk

Die Treffen im Unternehmensnetzwerk leben vom persönlichen Austausch in direkter Begegnung. Wir gehen von einer Fortsetzung im Jahr 2022 aus. Termine folgen rechtzeitig.

"Arbeitsschwerpunkte des
WIR 2021/2022"

Hier informieren...

"WIR unterstützt bei
Unternehmensnachfolge
bzw. Unternehmensübernahme"

Hier informieren...

Geschäftsstelle

Hermann-Fortmann-Str. 18
28759 Bremen

Tel.: 0421-60 28 787
Fax: 0421-60 28 797
kontakt@wir-bremennord.de

Öffnungszeiten:

Montags – Donnerstags
09.00 – 12.00 Uhr

 

WIR Flyer

Hier können Sie den aktuellen WIR-Flyer herunterladen...

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.